Kinderarmut: Jedes 5. Kind ist arm Kinderarmut: Jedes 5. Kind ist arm

Julia Friedrichs in Die Zeit, 03.02.17

Was für eine Schande, sagen alle. Wir müssen etwas ändern, sagen die Politiker. Unsere Autorin schreibt seit zehn Jahren über Kinderarmut in Deutschland. Sie ist die billige Heuchelei leid.
Wenn die armen Kinder jedes Mal einen Zehner bekämen, wenn ihr Schicksal bedauert wird – dann wären sie inzwischen reich.

Angst vor Armut beschert Sozialverbänden massiven Zulauf

Stefanie Weltmann in Westdeutsche Allgemeine Zeitung, 03.02.17

Die Sozialverbände erleben einen wahren Ansturm. Die Zahl der Mitglieder wächst steil. Vor allem die Angst vor Armut schreckt viele Menschen auf. … „In unseren Beratungsgesprächen geht es oft um zu niedrige Renten oder um Rehas, die zunächst nicht bewilligt wurden“, sagte Veit. „Die Menschen fühlen sich abgehängt.“ Sie hätten zunehmend das Gefühl, für ihre Rechte kämpfen zu müssen.

Butterwegge: „Armut dient als Drohkulisse“.

in Kölner Stadt-Anzeiger, 09.02.2012

Die Armen werden auch deshalb ärmer und zahlreicher, weil die Reichen von steuerlichen Erleichterungen profitieren. Ich vertrete die These, dass Armut gewollt ist, weil sie als Disziplinierungsinstrument und Drohkulisse dient. Armut zeigt denjenigen, die

Bericht der Bundesagentur für Arbeit – Immer mehr Arbeitslose rutschen direkt in Hartz IV

Thomas Öchsner in Süddeutsche Zeitung, 29.12.11

Jeder vierte Beschäftigte, der seinen Job verliert, ist sofort auf Hartz IV angewiesen. … Betroffen sind vor allem Geringqualifizierte – knapp ein Drittel war zuvor als Leiharbeiter tätig.