Warum Frankreich an der EU verzweifelt

Eric Bonse in lostinEU, 25.02.17

Brutale (deutsche) Krisen-Diktate, simulierte Gipfel-Verhandlungen, das Recht des Stärkeren, Scheitern des Wirtschaftsmodells, Scheitern des Euro, fehlende demokratische Legitimation…

…es sind die üblichen Kritikpunkte, aber sie kommen eben nicht vom Front National oder von Donald Trump, sondern aus dem bürgerlichen Lager in Frankreich.

Deutschland hat bald keine großen Verbündeten mehr

Torsten Krauel in Spiegel Online, 08.02.17

Noch nie gab es die gefühlte Gleichsetzung der USA mit Staaten wie Russland oder China – und noch nie sind in einer solchen Lage alle anderen Partner Deutschlands ebenfalls auf Abenteuerkurs gegangen.

“…dann scheitert der Euro”

Eric Bonse in lostinEU, 11.01.17

“Der Euro ist heute eine Art schwache D-Mark, der die deutsche Industrie begünstigt”, sagte Macron in der Hauptstadt des deutschen Europa. Deutschland habe dies seinen Reformen zu verdanken. … Noch interessanter ist aber eine andere Passage seiner “Grundsatzrede”: “Der Status Quo ist gleichbedeutend mit dem Scheitern des Euro in zehn Jahren”, warnte Macron.

Um das zu verhindern, müsse Deutschland weitgehenden Reformen der Währungsunion zustimmen. Die Eurozone brauche ein eigenes Budget und müsse den Austeritäts-Kurs beenden.

Sigmar Gabriel: Merkel’s austerity is driving EU to brink of collapse

Laurens Cerulus in politico.eu, 07.01.17

“I once asked the chancellor, what would be more costly for Germany: for France to be allowed to have half a percentage point more deficit, or for Marine Le Pen to become president?” the Social Democrats (SDP) chairman and Merkel’s coalition partner said. “Until today, she still owes me an answer.”