Behandlung von Festgenommenen bei G20: „Das war für mich wie eine Folter“

Marc Schneider im Interview in Tageszeitung, 14.07.17

Knapp 24 Stunden verbrachte ein städtischer Beamter in der Gefangenensammelstelle. Er wurde stündlich geweckt und bekam in 14 Stunden nur Wasser und Knäckebrot.