Eingabefeld für Suche nach Rosennamen

Akzent

Bild 1
Bild 2
Bild 3
Bild 4
Bild 7

Sitzt der Hauptakzent, spürt man, von wo ihm ein zweiter, etwas kleinerer, antworten muß, indem er die Farbe oder Form wiederholt oder zu ihr kontrastiert. So entstehen Beziehungen im Raum. Man gibt dem Bild eine Struktur, indem man einen Akzent nach dem anderen setzt, vom größten zum kleinsten. — Dabei kann man die Form betonen oder verwischen: Oben auf einem Hang noch ein senkrechter Akzent macht ihn höher als er ist; eine Mauer mit darüber herabhängenden Ranken, wirkt weniger hoch. Ein Handtuchgarten wirkt noch länger und schmaler durch kühle oder kürzer und breiter durch warme Farben am Ende.

Mit Pflanzen, die man im Container kauft, ist es gar nicht schwierig, die harmonische Verteilung der Akzente durch Probieren allmählich herauszufinden.

Paßt schließlich alles zusammen und in die Umgebung, verschwindet die Unruhe. Der Garten hat einen Rhythmus bekommen, mit dem er die Bewohner und Betrachter inspiriert.

Firmenlogo

rosenwelten, Wiesbaden, Erich-Ollenhauer-Straße 116 · Mo–Sa, 9–12+15–18 · Tel. (0611) 84 62 58 · post at rosenwelten.de

Bild zurück

Staudenbeet: (30.06.2008) ©Foto links: Digital-Aufnahme von Jörg Lonsdorf, © Jörg Lonsdorf

Bild vor

Datenstand 22.6.2017

Datenschutz | Impressum | 11.6.2018. | HTML4.01strict CSS JS-frei | Spamgift | webmaster at rosenwelten.deWenn Sie Fehler bemerken, bin ich für einen Hinweis dankbar.