Eingabefeld für Suche nach Rosennamen

katalog

Was es hier nicht gibt: "normale" Rosen, deren "Riesen-Blüten" "in allen Farben" als Katalogfotos Sehnsüchte wecken, im Garten aber eher langweilen, weil selten schöne Sträucher daraus werden. In all ihrer Vielfalt hingegen, mit schönen Stauden, Gräsern, Einjährigen, Gehölzen zusammen im Garten spannende Welten, entstehen lassend, können Rosen viel mehr, bereichern unsere Umgebung — lassen Sie sich inspirieren:

Farbe

Nicht von ungefähr ist der Name einer bestimmten Farbe gleich dem lateinischen Namen der Rose. Das ist aber nicht nur *eine* Farbe sondern eine Welt von Schattierungen. Daß es seit 2 Jh.en gelbe und orange Töne so wie auch rein rote gibt, verdanken wir Pflanzensammlern und genialen Züchtern, aber immer noch sind sie oft mit geringerer Robustheit verbunden.

Passend zu Ihrem Kriterium 'purpur': () gibt es zur Zeit 10 Sorten/Arten:

Pflanzenpreise ent­hal­ten 7% MWSt.

Darstellung: Liste pur ·~ mit Icons · ·nur Bilder ·nur Text ·

1.Dianthus carthusianorum (Kartäuser-Nelke) Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte. →Leuchtblüten auf dünnen Stielen schwebend 2.'Baron Girod de l'Ain' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte. →Dunkelpurpurrote, dicht gefüllte Blüten mit einem weißen Rändchen. 3.'Charles de Mills' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte. →Ihre Unverwüstlichkeit und prächtige Blüte brachte ihr so weite Verbreitung, daß nicht mehr klar ist, ob sie von vor 1811 oder sogar von vor 1700 stammt. 4.'Deuil de Paul Fontaine' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte. →Faszinierender Strauch. Bizarr bestachelt und bemoost, langes spitzes Blatt. Und dieses edle, dunkle Brokat-Rot der üppig gefüllten Blüten! Manchmal geht es ins Braunrot, als wären sie mit Kakao bepudert. 5.'Erinnerung an Brod' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte. →Wirklich robuster großer Rosenstrauch mit prächtigen, dunkelroten, duftenden Blüten im Frühsommer. 6.'Ferdinand de Lesseps' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte. →Das helle Rot ist besonders grell und wirkt noch kühler vor dem blaugrünen Laub. Mit seinen langen Ästen gut am Obelisk/Spalier zu ziehen. 7.'Nuits de Young' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte. →Moosrose: Dichter, dunkelgrüner Rosenstrauch, zunächst straff säulenartig. Im Frühsommer unter der Masse seiner dunkelvioletten Blüten sich auseinander biegend. Im Herbst geheimnisvoll dunkel gefärbt. 8.'Souvenir du Docteur Jamain' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte. →Große Strauch- und Kletterrose mit schwarzroten Samtblüten, die einen wahnsinnigen Duft verströmen. Entwickelt sich jedoch in der Jugend langsam. 9.'William Lobb' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte. →Moosrose: Streckt dicke bemooste Äste weit nach allen Seiten aus, trägt edles graublaugrünes Laub und an den Seitenzweigen bis weit in den Sommer duftende Moosrosenblüten in violetten Tönen. 10.gallica 'Conditorum' (Zuckerröslein) Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte. →Ihre Blütenblätter duften auch getrocknet. Wurde in Mittel- und Osteuropa angebaut, um Gelee, Marmelade und kandierte Rosenblütenblätter herzustellen.

Firmenlogo

Bernhard Höpfner, rosenwelten, Wiesbaden, Erich-Ollenhauer-Straße 116 · Mo–Sa (Mrz—Okt), 9–12+15–18+n.Vereinb. · Tel. (0611) 84 62 58 · post at rosenwelten.de

Datenstand der Beschreibungen: 7.12.2020., der Angebote: 18.8.2021..

Datenschutz | Impressum | 10.4.2021. | HTML4.01strict CSS3 JS-frei | Spamgift | webmaster at rosenwelten.deWenn Sie Fehler bemerken, bin ich für einen Hinweis dankbar.