katalog

Keine "normalen" Rosen, die als Katalogfotos Sehnsüchte wecken, im Garten aber langweilen, weil keine schönen Sträucher daraus werden. Dafür Rosen in all ihrer natürlichen Vielfalt, die zusammen mit Stauden, Gräsern, Einjährigen und anderen Gehölzen spannende Welten im Garten entstehen lassen. Auch wenn z. Zt. in geringen Stückzahlen sind noch sehr viele Sorten da und jetzt im Mai/Juni voller Blüten:

Alte und Naturnahe Rosen

Nicht nur Blüten, Pflanzen, jede unverwechselbar mit starkem Charakter. Echte Wilde für Liebhaber der Natur und Original Alte Rosen mit 1000 Düften für Klassik- und Romantikfans. Schon viel länger bewährt als es Spritzmittel gibt.

Naturnahe Rosen für alle vier Jahreszeiten

Schmücken jede Jahreszeit; das Frühjahr mit farbigem Austrieb, den Frühsommer mit duftenden Blüten, den Hochsommer mit feinem Laub, den Spätsommer mit prächtigen Hagebutten, den Herbst mit bunter Färbung, den Winter mit Rindenfarben und Silhouetten.

Aus dieser Gruppe sind 25 Sorten/Arten in Kultur [nur aktuell verkaufsfertige anzeigen]

Pflanzenpreise ent­hal­ten 7% MWSt.

Darstellung: Liste pur ·~ mit Icons · ·nur Bilder ·nur Text ·

1.alba 'Amelia' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.kirschrosa →Stark und hoch hinaus wachsender Strauch Die Blütenscheiben, mit denen er sich im Juni über und über behängt, sind überraschend riesig, leger, in der Mitte golden und von intensivem Duft. Gelbe Herbstfärbung. 2.alba 'Celeste' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.zart rosa mit weiß →Großer, runder Rosenstrauch mit unauffälligem Laub, das er im Herbst jedoch schön gelb färbt. Überrascht im Frühsommer mit lieblichen Blüten in Morgenröte-Rosa. Schon vor 1739 in holländischen Gärten. 3.alba 'Maxima' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.weiß → 4.centifolia 'Muscosa' (echte Moosrose) Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.zartrosa →Moosrose: Natürliche Mutation einer Rosa centifolia aus dem 17. Jh., bei der sich die Blütenstiele dicht mit weichen, duftenden Härchen überzogen haben, die wie Moos aussehen und den Blütenduft um eine herbe Note ergänzen.. 5.damascena 'Bifera' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.rosa →Die alte europäische Zweimalblühende Rose. Ein großer Strauch. Blüten mit süßem Duft im Früh- und nochmal im Spätsommer. 6.damascena 'Trigintipetala' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.rosa →Sehr großer, trichterförmiger Strauch mit großem hellgrünem Laub für warmes Klima. Blüht lang im Frühsommer mit phantastischem Duft und wächst dann rasant. In BG kommerziell angebaut. 7.'Fenja' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.hellrosa →Treibt jäh, blüht mit großen, einfachen Scheiben, imposanter Strauch mit steil aufragenden Ästen, stark gefiedertem, großem Laub wie bei Robinien, wie die Blüten im Gegenlicht besonders reizvoll, und Hagebuttenpracht schon ab Hochsommer bis zum Spätwinter 8.'Fritz Nobis' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.lachsrosa-weiß →Treibt rotgerandet, blüht zart, gefüllt, duftig, ein stämmiger, breiter Strauch mit aufstrebenden Astspitzen, mit großem, etwas gewelltem, fast edelrosenartigem Laub, das nach Äpfeln duftet und runden Hagebutten 9.gallica 'Complicata' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.rosarot →Eine einfache, sehr robuste Wildrose, aber mit größeren Blüten und schöneren Blättern als die meisten andern 10.gallica 'Tuscany' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.samtig sehr dunkel rot →Kompakter, durch kurze Ausläufer immer bis zum Boden dichter Busch mit elegantem Laub und dicken Hagebutten. Samtig schwarzrote Blüten mit goldenen Staubgefäßen im Frühsommer. 11.gallica 'Versicolor' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.rot mit rosa und weißen Streifen →Kompakter, durch kurze Ausläufer immer bis zum Boden dichter Busch mit elegantem Laub und dicken Hagebutten. Lustige, frech rosa gestreifte Blüten im Frühsommer. Helle Erscheinung. 12.'Heideröslein Nozomi®' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.perlmuttfarben bis rosa →Zierlich und doch robust. Malerische Verzweigung, japanische Gestalt, wirkt besonders vor ruhigem Hintergrund - auch im Winter. Und im Sommer mit filigranem Laub und vielen winzigen Blütensternchen. 13.'Kathleen' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.hellrosa →Treibt dunkelrot, blüht sehr reich in großen Dolden, großer, trichterförmiger Strauch mit Blättern, die wie Flügel herabhängen und Mengen von orangen Hagebutten bereits ab dem Sommer. 14.majalis 'Foecundissima' (Gefüllte Zimtrose) Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.dunkelrosa →Treibt früh neongrün, blüht mit stark gefüllten Miniatur-Röschen; bildet mit Ausläufern ein aufrechtes Gebüsch mit kleinem Laub, oberseits dunkelgrün, unterseits fast silbergrau, im Herbst bunt; im Winter ziert die dunkelrote Rinde. 15.'Menja' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.apfelblütenrosa →Treibt rötlich, schräg ansteigend, blüht in meterlangen Dolden kleiner Apfelblütchen an den Triebspitzen bis zum Herbst, dichter breiter Busch, durch schmales Laub locker, und im Winter voll glänzendroter Hagebuttenkügelchen. 16.'Mousseux de Japon' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.rosa →Moosrose: Ganz eigenwillige Pflanze. Das Moos überzieht die gesamte Rinde der dicken Äste und der Zweige und die Knospenhüllblättchen unglaublich dicht. Ganzjährig sehenswert. 17.nitida (Glanzblättrige Rose) Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.kräftig karminrosa →Zu jeder Jahreszeit auf andere Art schmuck. Blattschönheit, Sonnenlichtfänger, Hagebuttenrose, Herbstfärber, Rindenschönheit, kurz: die Vierjahreszeitenrose. Eine Zahme unter den Wilden Rosen. 18.'Nuits de Young' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.schwarzrot →Moosrose: Dichter, dunkelgrüner Rosenstrauch, zunächst straff säulenartig. Im Frühsommer unter der Masse seiner dunkelvioletten Blüten sich auseinander biegend. Im Herbst geheimnisvoll dunkel gefärbt. 19.roxburghii 'fo. normalis' (Kastanienfrüchtige Rose) Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.hellrosa →Was für eine weiche, zarte Blüte undd für feines Laub an diesem wilden Strauch 20.rugosa 'Blanc double de Coubert' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.weiß →Kartoffelrose: Strahlend weiße, süß und schwer duftende Blüten auf einem kerngesunden Busch, im Herbst faszinierende Laubfärbung. 21.sericea 'subsp. omeiensis fo. pteracantha' (Stacheldrahtrose) Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.weiß →Blüht schon beim Austrieb, treibt übermannshoch mit leuchtend roten Riesen-Stacheln, großer Strauch mit äußerst fein gefiedertem Laub und im Hochsommer winzigen Hagebutten. Schöne Herbstfärbung, markante, aufrechte Silhouette im Winter 22.virginiana 'Plena (d'Orsay)' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.dunkelrosa →Liebenswerter Rosenstrauch mit glühend roter Herbstfärbung des üppigen, glänzenden Laubs. Delikat-unordentlich verdrehte Knospen und Blüten, schöne Staubgefäße schamhaft verdeckend. 23.'William Lobb' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.karminpurpur →Moosrose: Streckt dicke bemooste Äste weit nach allen Seiten aus, trägt edles graublaugrünes Laub und an den Seitenzweigen bis weit in den Sommer duftende Moosrosenblüten in violetten Tönen. 24.xanthina 'fo. hugonis' (Chinesische Gold-Rose) Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.leuchtend kanariengelb →Blüht schon zur Tulpenzeit, treibt schräg und dann weit überhängend, sehr fein belaubt, im Hochsommer kleine Hagebutten und im Spätherbst gelb bis dunkelviolette Färbung, im Winter elegante dunkelrotbraune Silhouette 25.'Yellow Moss' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.hellgelb mit einem Hauch Apricot →Ziemlich schmale, aufrechte Moosrose mit schön dunkel glänzendem Laub und diesen gut dazu passenden luxuriösen Blüten im Frühsommer

Alte duftende einmal(ig) blühende Rosen

Klassische alte Rosen mit Blüten von solcher Pracht, daß man sie gern im Hochsommer Kraft fürs nächste Jahr sammeln läßt. Zumal das auch gelingt, wo öfterblühende Rosen mangels Sonne enttäuschen.

Aus dieser Gruppe sind 18 Sorten/Arten in Kultur [nur aktuell verkaufsfertige anzeigen]

1.alba 'Königin von Dänemark' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.nuancenreich silbrigrosa, im Zentrum karminroter «Knopf», Peripherie blaßrosa →Wohlgeformter, stattlicher, sehr robuster Busch mit edlem dunkelgraugrünem Laub. Die Blüten im Juni sind von perfekter Form, geviertelt mit grünem Knopf, außen heller, und verströmen unvergeßlichen Duft. Im Spätherbst rotbraune Laubfärbung. 2.'Antonia d Ormois' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.zart rosa →Eine mannshohe Gallica-Rose mit großen, romantischen Blüten 3.'Baron de Wassenaer' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.durchscheinend altrosa aus roten Knospen, altmodisch pink verblühend →Wenn eine Knospe sich zu so einer wunderbar geformten Blüte entfaltet, darf sie sich dann nicht ruhig wochenlang Zeit lassen, sich jeden Tag nur einen Millimeter weiter öffnen? Zumal sie schon früh Farbe zeigen. 4.'Belle Isis' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.hellrosa →Großer, robuster Rosenstrauch, zur Blütezeit phantastisch duftend, Eine Elternsorte vieler Englischer Rosen. 5.'Charles de Mills' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.dunkelpurpus →Ihre Unverwüstlichkeit und prächtige Blüte brachte ihr so weite Verbreitung, daß nicht mehr klar ist, ob sie von vor 1811 oder sogar von vor 1700 stammt. 6.'Constance Spry®' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.rosa →Für den, der sie hat, hat das Jahr einen Höhepunkt: ihre Blüte im Frühsommer ist ein Erlebnis. Jedes Jahr. 7.'Erinnerung an Brod' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.sehr dunkel purpurrot →Wirklich robuster großer Rosenstrauch mit prächtigen, dunkelroten, duftenden Blüten im Frühsommer. 8.Fantin Latour Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte. →Großer Rosenstrauch mit weit ausladenden, bogig aufrechten Ästen und dem wunderbaren Duft der Zentifolien im Frühsommer. 9.gallica 'Conditorum' (Zuckerröslein) Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.dunkel pink →Ihre Blütenblätter duften auch getrocknet. Wurde in Mittel- und Osteuropa angebaut, um Gelee, Marmelade und kandierte Rosenblütenblätter herzustellen. 10.'Henri Martin' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.von karminrot nach rötlich violett →Lockerer Rosenstrauch mit hellem, weichem Laub, im Frühsommer übersät mit Moosrosen-Blüten in kräftigem Fast-Rot, aus denen dicke Hagebutten werden, die bis in den WInter bleiben. 11.'Ispahan' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.tief rosa → 12.'Leda' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.milchweiß mit karminrosa Rändchen →Stattlicher Rosenstrauch mit schöner aufrechter Haltung und gleichmäßiger Verzweigung. Im Frühsommer freche, aber süß duftende Blüten. 13.'Mme Hardy' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.schneeweiß mit frischgrünem Knopf in der Mitte →Großer und breiter grasgrüner Rosenstrauch, im Frühsommer lang voll großer schneeweißer Blüten von perfekter Form und mit betörendem Duft, spät im Herbst mit gelber Laubfärbung. 14.'Mme Plantier' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.cremefarben, zu weiß verblassend → 15.'Moosrose aus Hohndorf' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.rosa →Von dieser in Hohndorf in Sachsen an vielen Häusern seit alten Zeiten wachsenden schönen und unverwüstlichen Moosrose bekam ich von Kunden freundlicherweise Ableger, die ich weiter vermehre. 16.'Petite de Hollande' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.rosa → 17.'Russeliana' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.karminrot bis dunkelviolett, zu Malve verblassend →Besonders buschig wachsender Rambler, beeindruckt nicht nur durch reiche, dunkelviolette Blüte im Frühsommer, sondern auch durch feines Laub und selbst im Winter durch schöne Silhouette. 18.'Variegata di Bologna' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.weiß-rot panaschiert →Temperamentvoller, großer Rosenstrauch mit schmalem Laub und lustigen Blüten: Himbeersirup-Streifen auf Zitroneneis.

Alte duftende öfterblühende Sonntagsrosen

Seit Generationen bewährte, öfterblühende alte Schätze mit großem Parfüm und klangvollen Namen. Rosen für bevorzugte Plätze und besondere Stunden, in kleinen Mengen zu genießen wie Buttercremetorte, Kaviar Eiswein, um die Lust am Besoderen zu bewahren

Aus dieser Gruppe sind 23 Sorten/Arten in Kultur [nur aktuell verkaufsfertige anzeigen]

1.'Baron Girod de l'Ain' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.dunkelrot mit unregelmäßigem weißen Rand →Dunkelpurpurrote, dicht gefüllte Blüten mit einem weißen Rändchen. 2.'Comte de Chambord' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.hellrosa m. weißer Unterseite u. dunkler Mitte →Sehr große, sehr stark gefüllte Blüten auf einem Busch, der sie aufrecht tragen kann. Viel schöner und auch eleganter duftend als die «Englischen Rosen». 3.'Deuil de Paul Fontaine' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.samtig dunkelpurpur, manchmal wie mit Kakaopuder, später violett verblühend →Faszinierender Strauch. Bizarr bestachelt und bemoost, langes spitzes Blatt. Und dieses edle, dunkle Brokat-Rot der üppig gefüllten Blüten! Manchmal geht es ins Braunrot, als wären sie mit Kakao bepudert. 4.'Eugenie Guinoisseau' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.von hellrosa Knospen über Pink zu Violett verblühend →Das grelle Pink leuchtet wunderschön zwischen hohen Gräsern und Stauden hindurch. Straffe Haltung, Moos, Stacheln, schönes Laub und die kühle Farbe machen ihre Erscheinung stolz. 5.'Ferdinand de Lesseps' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.feurig purpurrot →Das helle Rot ist besonders grell und wirkt noch kühler vor dem blaugrünen Laub. Mit seinen langen Ästen gut am Obelisk/Spalier zu ziehen. 6.'Francis Dubreuil' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.blutrot (innen) bis tief schwarzrot (außen) mit sehr viel Samt →Dunkelrote Tee-Rose, ein durchaus zäher, kleiner Busch, für einen Platz, wo er wirken kann. Die Blüten mit ihren Schattierungen und ihrem Duft kommen unablässig und sind ein Erlebnis. Das etwas dünne Laub verzeiht man ihr. 7.'Homère' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.zart pink bis rot, weiß geädert →Feiner Teerosenbusch mit rot austreibenden Blättchen und wunderbaren Blüten, die sich aus schlanken Knospen in silberbepudertem Rosa öffnen und zuletzt eine ganz unglaubliche Opulenz entfalten. 8.'Honorine de Brabant' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.hellrosa bis weiß mit roten Flammen →Fast stachellose Triebe mit sehr dekorativem Laub wollen hoch hinaus und neigen sich dann elegant weit nach außen bis zum Boden. Die großen, weichen, rosa gestreiften Duftblüten kommen an lauter kurzen Seitenzweigen. 9.'Jacques Cartier' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.rosa →Lustiger Juwel ganz ohne bemühten Prunk. Dichter, straff aufrechter Busch mit frisch grünem, gedrehtem Laub, die herrlich unordentlich gefüllten großen Blüten immer aufrecht tragend. Der Duft geht einem lange nach. 10.'Louise Odier' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.warm dunkelrosarot, nicht verblassend →Eine romantische Rose wie im Märchen: hoch genug, daß man darunter Platz nehmen kann, dicht und stark im Laub, das ganze Jahr voll wohlgeformter mildrosa Parfümbällchen. 11.Maréchal Niel Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte. →Die legendäre Gelbe Teerose in den Wintergärten des späten 19. Jhs. Zarte, nickende Seidenblüten aus allen Blattachseln. Faszinierende Kübelpflanze. 12.'Mme Ernest Calvat' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.dunkelrosa →In blaugrünem Blattwerk, schwarzrot austreibend, große, extra schwere rosa Blütenbälle voll starkem Duft. 13.'Mme Isaac Pereire' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.frech pink bis morbid violett →Auf einem stattlichen Strauch große, schwere, lila Blüten, überquellend von verführerischem Duft, bis spät im Jahr. 14.'Rose de Resht' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.grell purpur, karmin oder fuchsienrot →Schon die Intelligenz, mit der sie ohne Schnitt einen gleichmäßigen, dichten Busch formt und ihre Pompon-Blüten darüber verteilt. Dann der Duft erst: dringt selbst in Schnupfennasen! 15.rugosa 'à Parfum de l'Haÿ' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.karmin- bis kirschrot →Leuchtendes Rot der Blüten wie in einem alten, von der Sonne durchschienenen Kirchenfenster. Auch die Blattstiele leuchtend rot. Der Duft kann im Paradies nicht besser gewesen sein. 16.rugosa 'C. F. Meyer' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.sehr fein porzellanrosa mit interessantem Grauschimmer →Übermannshoher, starker Strauch mit heftigen Stacheln und delikaten altrosa Blüten voll schweren Parfüms. 17.'Salet' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.rosarot →Eine perfekt buschige Rose mit aromatischem Moos an den Stielen und süß duftenden Blüten in strahlendem Rosa. 18.'Soupert et Notting' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.rosarot →Faszinierende Pflanze mit Knopfaugen, Moos und diesen dichtgedrängten, gedrehten Duftblüten auf dicht belaubten Ästen, die aus der Mitte emporquellen und sich sich nach außen überbiegen. 19.'Souvenir de la Malmaison' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.elfenbein mit rosaviolettem Hauch und machmal bräunlich schattierter Mitte, weiß verblühend →Original, 1842. Die elfenbeinfarbenen, Pracht-Blüten sind von äußerst zarter Substanz und verströmen ganz außergewöhnlichen, unvergeßlichen Duft. Der Busch mit großem, dunklem Laub schließt sich erst im Lauf der Jahre zur Halbkugel. 20.Souvenir de St. Anne s Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.creme →Mutation von «Souvenir de la Malmaison» mit dem gleichen unvergleichlichen Duft und allen anderen Vorzügen. Ihre nur halb gefüllten Blüten vertragen jedoch feuchtes Wetter problemlos. 21.'Souvenir du Docteur Jamain' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.purpurrot →Große Strauch- und Kletterrose mit schwarzroten Samtblüten, die einen wahnsinnigen Duft verströmen. Entwickelt sich jedoch in der Jugend langsam. 22.'Ulrich Brunner fils' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.tiefrosa bis kirschrot → 23.'Ulrich Brunner Fils' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.kirschrot →Sehr gro?e, etwas lockere rote Bl?tenkugeln leuchten wie von innen heraus und duften stark.

Naturnahe Baumrosen (1x blühende Riesen-Rambler)

s

Aus dieser Gruppe sind 16 Sorten/Arten in Kultur [nur aktuell verkaufsfertige anzeigen]

1.'Adelaïde d'Orleans' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.hellrosa-weiß →Breitet sich mit ihren dünnen Trieben und scharfen Hakenstacheln sehr schnell aus, ist dunkelgrün belaubt und prangt zur Blütezeit mit großen, zart weißrosa Duftblüten 2.'Amethyst' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.karminrosa →Starkwüchsiger Rambler in einer schönen kühlen Farbe. 3.'Anemonenrose' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.malvenrosa seidig-hauchzart mit goldfarbenen Staubgefäßen →Das Einfache ist ja oft das Geniale, und erst recht in so erstaunlicher Größe. Sehr früh blühend 4.arvensis 'Plena' (Gefüllte Feld-Rose) Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.cremeweiß →Diese gefüllte Kreuzung der einheimischen R. arvensis mit einer Chinarose ist in der Natur entstanden und wurde 1982 gefunden. NIcht ganz so feintriebig, aber genauso starkwüchsig wie R. a. 5.brunonii (Himalaya-Moschus-Rose) Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.kalkweiß →Könnte eine der Rosen gewesen sein, durch die der Königssohn durch mußte zu Dornröschen. Duftet sehr süß, wächst enorm, sticht brutal. 6.'Chevy Chase' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.karmin →Diese Wuchsstärke, und das auch noch mit glühend roter Blüte, hält man kaum für möglich. Das Rot wird übrigens als eines der Reinsten gelobt, das bei Kletterrosen vorkommt. 7.'Félicité-Perpétue' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.fleischrosa-weiß →Eine ganz schön prächtige, beinah 200 Jahre alte Baumkletterrose: Hat duftende, dick gefüllte Nelkenblütchen. Und fast wintergrünes Laub. 8.filipes 'Kiftsgate violett' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.violett mit heller Aderung und Mitte →Ein nicht ganz so expansiver Rambler mit eher stärkeren, rotbraunen, bizarren Trieben, dichtem, sehr schönen, schmalen, dunklen Laub und großer violettrosa Blütenpracht im Frühsommer. 9.'Fortune's Double Yellow' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte. →Bernstein- bis apricotfarbene, mit starken Hakenstacheln kletternde chinesische Teerose, 1845 vom ersten Europäer erblickt. 10.'Hiawatha' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.leuchtend tief purpur- bis violettrot mit leuchtend weißer Mitte, im Verblühen hell rosaviolett →Der Baum, den er erklettert, wird im Frühsommer zum starken Farbakzent. 11.'Long John Silver' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.kalkweiß →Große dichtgefüllte kalkweiße Blütenbälle, bei meinen Pflanzen auch oft noch im Sommer. Aber der Wuchs! Dicke, dornige Triebe schießen förmlich in den Himmel. 12.'Maria Lisa' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.karminrosa mit weißer Mitte (wirkt von weitem sanft hellrosa) →Freundlich und farbenfroh. Wächst stark und buschig. Treibt sehr früh grasgrün aus. Die Blütenfülle ist überwältigend. 13.'Minnehaha' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.dunkelrosa →Durch das helle, früh austreibende Laub und die rosa Blüte freundlich wirkend. Nicht so üppig wie 'Maria Lisa', dafür länger und oft im Sommer noch nachblühend. 14.'Mühle Hermsdorf' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.reinweiß →Sehr feines, bescheidenes Röschen für romantische und verwunschene Plätze. 15.'Ruga' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.weiß-hellrosa →Andere heißen nach adeligen Damen, diese hat nur 4 Buchstaben als Namen, ist aber kein bißchen weniger edel. 16.'Veilchenblau' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.hellviolett mit weißen Streifen →Diesem Rambler mit dichtem, grasgrünem Laub kann man sich ohne Angst vor Verletzungen nähern, denn er hat fast keine Stacheln.

Ausgefallene

Raritäten. Rosen, wie sie kaum einer kennt.

Aus dieser Gruppe diese Sorte/Art:

1.'Verschuren' Link zum ausführlichen Porträt dieser Sorte.hell rosa →Großblütige, sehr hell und leicht wirkende Duftrose aus den Goldenen Zwanzigern mit zum Teil gelb geflammtem Laub.

Firmenlogo

Bernhard Höpfner (1-Mann-Unternehmen), rosenwelten, Wiesbaden, Erich-Ollenhauer-Straße 116 · Mo–Sa (Mrz—Okt), 10–12+16–18 außer Mi vormittag + n.Vereinb. · Tel. (0611) 84 62 58 · post at rosenwelten.de

Datenstand der Beschreibungen: 7.12.2020., der Angebote: 30.6.2022..

Datenschutz | Impressum | 4.6.2022. | HTML4.01strict CSS3 JS-frei | Spamgift | webmaster at rosenwelten.deWenn Sie Fehler bemerken, bin ich für einen Hinweis dankbar.