katalog

Keine "normalen" Rosen, die als Katalogfotos Sehnsüchte wecken, im Garten aber langweilen, weil keine schönen Sträucher daraus werden. Dafür Rosen in all ihrer natürlichen Vielfalt, die zusammen mit Stauden, Gräsern, Einjährigen und anderen Gehölzen spannende Welten im Garten entstehen lassen. Auch wenn z. Zt. in geringen Stückzahlen sind noch sehr viele Sorten da und jetzt im Mai/Juni voller Blüten:

Rinde

Einige naturnahe Rosen haben eine besonders schöne Rindenfarbe, wenn man sie im Winter vom Fenster oder am Weg häufig sieht, ist das ein wichtiger Aspekt.

Passend zu Ihrem Kriterium 'dunkelbraun': () habe ich 2 Sorten/Arten

Pflanzenpreise ent­hal­ten 7% MWSt.

Darstellung: Liste pur ·~ mit Icons · ·nur Bilder ·nur Text ·

Rosa 'Fernand Tanne' ab Juni 2023 ≤ 3 St.3 St.aus d.Jg.2021
derzeit noch in Kultur
   
BildVom selben Züchter wie 'Paul Noel' und 'Ghislaine de Féligonde', Wuchs und Laub der einen mit einem Teil des Farbspektrums der anderen verbindend
Rosa gallica 'Complicata' 5 zu 18 €/Stück (Gr. M) Veredlung i. Co. 4 l
aus d.Jg.2015
   + ab Juni 2024 ≤ 5 St.aus d.Jg.2022
derzeit noch in Kultur
   
BildEine einfache, sehr robuste Wildrose, aber mit größeren Blüten und schöneren Blättern als die meisten andern

Firmenlogo

Bernhard Höpfner (1-Mann-Unternehmen), rosenwelten, Wiesbaden, Erich-Ollenhauer-Straße 116 · Mo–Sa (Mrz—Okt), 10–12+16–18 außer Mi vormittag + n.Vereinb. · Tel. (0611) 84 62 58 · post at rosenwelten.de

Datenstand der Beschreibungen: 7.12.2020., der Angebote: 26.11.2022..

Datenschutz | Impressum | 31.10.2022. | HTML4.01strict CSS3 JS-frei | Spamgift | webmaster at rosenwelten.deWenn Sie Fehler bemerken, bin ich für einen Hinweis dankbar.