Eingabefeld für Suche nach Rosennamen

rosenwelten-blog: Der Vorteil, wenn man ohne Maschinen arbeitet

01. 03. 2021

Samstag abend um 5 waren dann alle 1500 Rosen-Veredlungsunterlagen/-Wildlinge an den Wurzeln so, wie ich das haben möchte, geschnitten, und diese Woche gehts ans Pflanzen, die erste von 4 Reihen kann ich wohl heute nachmittag schon anfangen, eben den Boden gelockert mit der Grabgabel, das ging recht gut. Früher wollte ich es immer erst richtig abtrocknen lassen und noch paar Mal durchhacken, um es möglichst feinkrümelig hinzubekommen, aber in Zeiten der Sommerdürre kommt es wohl mehr darauf an, die Winterfeuchte auszunutzen und so früh wie möglich zu pflanzen, Bodenschluß schafft wohl auch ordentliches Antreten und Angießen und der schöne Lehmbrei-Überzug! Wenn alles klappt, hab ich sie dann gegenüber vorigem Jahr 7 Wochen eher im Boden, Zeit, in der sie tiefe Wurzel bilden können, bevor die Dürre kommt. Ermöglicht wird dieser Vorsprung nicht zum wenigsten durch die Handarbeit: mit Maschinen könnte ich den Boden wohl niemals so früh bearbeiten bzw würde dabei viel verschmieren und verdichten..

zul. bearbeitet 2021-03-01 12:35:18

Firmenlogo

Bernhard Höpfner, rosenwelten, Wiesbaden, Erich-Ollenhauer-Straße 116 · Mo–Sa (Mrz—Okt), 9–12+15–18+n.Vereinb. · Tel. (0611) 84 62 58 · post at rosenwelten.de

Datenschutz | Impressum | 11.12.2020. | HTML4.01strict CSS3 JS-frei | Spamgift | webmaster at rosenwelten.deWenn Sie Fehler bemerken, bin ich für einen Hinweis dankbar.