katalog

Keine "normalen" Rosen, die als Katalogfotos Sehnsüchte wecken, im Garten aber langweilen, weil keine schönen Sträucher daraus werden. Dafür Rosen in all ihrer natürlichen Vielfalt, die zusammen mit Stauden, Gräsern, Einjährigen und anderen Gehölzen spannende Welten im Garten entstehen lassen. Auch wenn z. Zt. in geringen Stückzahlen sind noch sehr viele Sorten vorrätig und bald in voller Blüte:

Wuchs

Wie hoch und wie breit die Rose werden soll/darf, lohnt sich, vor dem Kauf zu überlegen, denn die Schere kann später nicht alles richten, höchstens auf Kosten der Schönheit. Ihre Gestalt bestimmt die Wirkung im Garten und die Harmonie mit den Nachbarn oft mehr als die Blütenfarbe.

Wuchsstärke

Viel Wuchskraft ist hilfreich, wo die Wachstumsbedingungen nicht so günstig sind (z.B, im Kübel) oder viel Raum zu füllen ist. Umgekehrt kann sie an einem zu engen Platz auch sehr in Arbeit bis hin zu einer Art Kriegszustand ausarten, wenn man eine Pflanze dauernd (durch Schnitt im Spätsommer und Auslichten, nicht Rückschnitt zu starker Triebe) bändigen muß.

Wuchsform

Keine ist wie die andere, eine schöne, ausdrucksvolle Wuchsform und Verzweigung war bei vielen der Grund, daß ich sie im Sortment haben wollte, nicht nur die Blütenfarbe, denn auf den Charakter der Form kommt es beim Kombnieren im Beet fast noch mehr an als auf die Farbe. Es gibt so viele davon, daß man die langweiligen, einförmigen wirklich nicht haben muß.

Höhe

Die Endhöhe, genau ist sie nie vorherzusagen, auf sandigem Boden und in vollsonniger Lage mag sie geringer sein, auf fettem Lehmboden und bei wenig Sonne bis über das Doppelte. In vielen Katalogen stehen zu niedrige Werte, um keine Kunden abzuschrecken. Einer Pflanze, die man mag, nimmt man übrigens selten übel, daß man 'nicht mehr darüber hinweggucken kann'.

Breite

Wieviel Platz sie nach Jahren im Beet braucht, anfangs kann man andere Pflanzen auch dichter heran setzen, aber man muß gut aufpassen, wenn es Gedränge gibt, ziehen die Rosen im allgemeinen den Kürzeren und gehen unter, vor allem der als Nachbar so populäre Lavendel ist so dicht, daß er benachbarte Rosen schlicht wegdrückt und verkümmern läßt.

Firmenlogo

Bernhard Höpfner (1-Mann-Unternehmen), rosenwelten, Wiesbaden, Erich-Ollenhauer-Straße 116 · Mo–Sa (Mrz—Okt), 10–12+16–18 außer Mi vormittag + n.Vereinb. · Tel. (0611) 84 62 58 · post at rosenwelten.de

Datenstand der Beschreibungen: 7.12.2020., der Angebote: 20.4.2022..

Datenschutz | Impressum | 12.5.2022. | HTML4.01strict CSS3 JS-frei | Spamgift | webmaster at rosenwelten.deWenn Sie Fehler bemerken, bin ich für einen Hinweis dankbar.